Veganes Eis selbst herstellen - Haselnuss und Hafer

Veganes Eis – Teil 5: Hafer & Haselnuss

Heute möchten wir euch die zwei veganen Alternativen Hafermilch & Haselnussmilch vorstellen. Anschließend erläutern wir in unserem Beitrag ein veganes Stracciatella-Haselnuss-Eis.

Hafermilch

So wie alle pflanzlichen Produkte enthalten auch Getreidemilchsorten kein Cholesterin. Hafermilch hat sogar cholesterinsenkende Eigenschaften. Sie eignet sich gut zum Kochen und Backen und ist in vielen Supermärkten erhältlich.

Haselnussmilch

Haselnussmilch hat ein sehr nussiges Aroma und eignet sich daher gut zum Verfeinern von Süßspeisen. Sie lässt sich je nach Hersteller und Sorte sogar aufschäumen und für den Kaffee verwenden. Haselnussmilch ist in Biomärkten und Reformhäusern sowie in gut sortierten Drogerie- und Supermärkten erhältlich.

Veganes Stracciatella-Haselnuss-Eis

  • 400 ml   Hafermilch
  • 55 g        Margarine
  • 6 EL        Zucker
  • 1 Pck.    Vanillezucker
  • 1 Msp.  Guarkernmehl
  • 2 EL        Haselnüsse, gehackt
  • 30 g        Schokoladenraspel, vegan

Die Margarine zerlassen. Währenddessen die anderen Zutaten außer Schokolade und Haselnüsse miteinander vermischen. Danach die zerlassene Margarine hinzufügen. Falls sich durch die Margarine Klümpchen bilden, die Mischung kurz mit dem Pürierstab mixen. Dann die Haselnüsse und die Schokostückchen unterrühren und die Masse in die Eismaschine geben.

Vorschau

Im nächsten Teil der Mini-Serie Veganes Eis erfahrt ihr mehr über die Alternativen Cashew & Macadamia. Freut euch schon jetzt auf leckere Rezepte! Dieses Mal: Veganes Macha-Eis

Quellen: www.vebu.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

48 − 42 =